Du wirst. 

Es bereuen.

Spätestens im Alter. Dann bist Du ganz allein. 

Eine Frau ohne Kinder ist keine Frau.

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Post schreiben soll. 

Sehr lange. 

Und mich dazu entschieden: 

Ja, das darf JETZT so was von raus! 

Warum heute?

Weil gestern eine tränenüberströmte Unternehmerin vor mir saß, die mir sagte, dass sie sich nicht traut, zu sagen, dass sie keine Kinder haben möchte. 

Das 

Weil sie Angst hat vor der Gesellschaft.

Angst vor Verurteilung. 

Angst vor Diskriminierung. 

Angst vor Ablehnung. 

Und überlegt, einfach zu sagen, dass sie keine Kinder bekommen kann, um dem Mob nicht ausgesetzt zu sein. 

WHAT?! 

Im Jahr 2022 diskutieren wir über sämtliche Diskriminierungen, doch dieses Thema ist offenbar nicht angesagt. 

Ich bin Carmen, fast 47 Jahre alt, Unternehmerin und habe schon vor vielen Jahren für mich die Wahl getroffen, keine eigenen Kinder zu haben. 

Und ich weiß noch genau, wie es bei mir war. 

 

Als ich mir schon als junge Frau sicher war, keine eigenen Kinder haben zu wollen. 

Ich liebe Kinder – jedoch war damals schon ein eigenes Kind für mich eben keine Wahl. 

Irgendwann nervte das Umfeld. 

„Und, wann willst Du Kinder?!“ 

Wann willst Du Kinder? – vollendete Zukunft, ich habe als Frau wohl keine Wahl.

Oder ein Unternehmer, der zu mir während einer Unterhaltung auf einer Fachmesse sagte:

„Jede Frau ohne Kinder kriegt irgendwann Depressionen.“ 

Oder das überall sehr beliebte „Keine Kinder haben wollen ist egoistisch.“ 

Oder: „Du tust nichts für die Gesellschaft.“ 

(Kleine Anmerkung am Rande: Ich habe im letzten Jahrzehnt 3 eigene Unternehmen gegründet, Ausbildung-und Arbeitsplätze geschaffen, halte kostenfreie Vorträge vor Kindern und Jugendlichen, spende regelmäßig und bin aktiv im Tierschutz). 

Ich könnte noch so viele diskriminierende Sätze aufzählen aus den letzten Jahrzehnten. 

Das erspare ich Euch.

Ich will nur, dass wir alle sensibel und wertfrei mit diesem Thema umgehen. 

Auch aus Respekt vor den Frauen, die keine eigenen Kinder bekommen können und die von diesen Fragen ebenso getroffen werden wie von einem Pfeil ins Herz. 

Und ich appelliere an alle Frauen:

Wir sind Schwestern.

Das Patriarchat hat ausgedient. 

Schon lange. 

Also lasst uns uns auch wie Schwestern behandeln. 

Traut Euch, meinen Post zu kommentieren.

Wir sind viele. 

Jede Frau darf entscheiden, ob sie Kinder haben möchte oder nicht. 

Ich bin nicht besser oder schlechter, weil ich Kinder habe oder eben nicht. 

I am Woman. 

Und ich bin es sehr gerne.