<! – Facebook Pixel Code – > <! – End Facebook Pixel Code – >

27.08.2011

Welch magisches Datum, denn an diesem Tag habe ich mein erstes Unternehmen eröffnet.

Am 27.08.2011 war ich selbst und ständig und dachte, ich weiß sooooo viel.

Im Nachhinein betrachtet wusste ich gar nichts – trotz damals schon über einem Jahrzehnt Führungserfahrung.
Der Wechsel von der Angestellten zur Chefin war dann doch ganz anders als erwartet.

Wie sehr gehetzt ich damals war.
Es ging viel zu oft um Zahlen und darum, immer mehr zu wachsen.
Schneller-höher-weiter.
Und so war es dann auch🏃‍♀️🏃‍♀️🏃‍♀️.
Ich war ständig Best Practice und schon nach kurzer Zeit immer bei den Besten.

Wen ich dabei fast vergessen habe, das war ICH.

Dein Privatleben und Deine Auszeit sind auch wichtige Businesstermine – das durfte ich lernen.
Und bin gerade heute so unendlich dankbar dafür.
Mein Tempo von damals hätte mich auf Dauer gekillt – und meine Mitarbeiter auch.

Und ich habe es irgendwann gehasst, ständig verglichen zu werden.

Weil jeder Unternehmer individuell sein und für sich seine eigene Vision und sein Wofür aufstellen darf.
Und genau das ist eben viel mehr als nur irgendwelche Umsatzzahlen.

Und dann habe ich angefangen, den Dingen Raum zu geben.

Mich eben nicht mehr zu vergleichen und mich nicht mehr vergleichen zu lassen.

Wirklich AM Unternehmen zu arbeiten.

Weg von schneller-höher-weiter.
Hin zu intensiver-wahrhaftiger-tiefer.

Und genau aus diesen Learnings ist innerhalb der letzten zehn Jahren mein drittes Unternehmen MINDtoring®️ gereift.
Ohne all die Erfahrungen, alle Tiefen und Höhen und meine Entwicklung von selbst und ständig zum Leader mit Erfolg und Freiraum wäre das so nicht geschehen.
Daher war und ist jeder einzelne Schritt so richtig und wichtig.

Und heute?
Darf ich andere Unternehmer genau auf diesem Weg begleiten und dafür bin ich so unendlich dankbar.
Liebe ich mein Unternehmersein mehr denn je und lebe meine Passion so stark wie nie.
Und freue mich über die gigantische Entwicklung meines dritten Unternehmens, weil ich so für und mit anderen Unternehmern und deren Teams eine Delle ins Universum hauen darf.

Und:

Ich habe die tollsten Teams der Welt.

Mitarbeiter, die vor und hinter mir stehen.
Mitarbeiter, die meine manchmal so verrückten Ideen gerne mitmachen.
Mitarbeiter, die es lieben, sich am Arbeitsplatz weiterzuentwickeln und die eben nicht montags denken „Oh Gott, schon wieder Montag.“

Ich feiere jede einzelne von euch und so schön, dass es euch in meinen Teams und meinem Leben gibt.
Ihr seid für mich viel mehr als Mit“Arbeiter“, ihr seid echte Mit“Macher“.

Und ich danke von Herzen unseren tollen und wunderbaren Kunden.
Die uns treu geblieben sind – auch im Lockdown und unserer stärksten Krise.

Ich freue mich riesig auf die nächsten Unternehmerjahre.

Let´s rock and shine on!

Herzlichst,

Eure Carmen